Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Veranstaltungen, Gesellschaft der Ärzte







Aktuelles aus der Urologie

Dienstag , 05.03.2019, 19:00



Moderation
Herr Christian Kratzik
Dekan der Medizinischen Fakultät, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

Herr Clemens Brössner
Vorstand der Abteilung für Urologie, Barmherzige Schwestern Krankenhaus, Wien

Programm
19:00-19:15 Uhr
Ersetzt die Bestimmung des PSA eine Routine-urologische Untersuchung?
Herr Clemens Brössner
Vorstand der Abteilung für Urologie, Barmherzige Schwestern Krankenhaus, Wien

19:20-19:35 Uhr
Helfen mir die verschiedenen PSA-Variationen in der Diagnostik des Prostatakarzinoms?
Herr Wolfgang Höltl
Urologische Abteilung, SMZ Süd – Kaiser-Franz-Josef-Spital, Wien

19:40-19:55 Uhr
Die Renaissance des MR in der Prostatakarzinom Diagnostik – Benefits für die Patienten und Herausforderung für den Urologen
Herr Alexander Friedl
Abteilung für Urologie, Barmherzige Schwestern Krankenhaus, Wien

20:00-20:15 Uhr
Sondengestützte Detektion von Prostatakarzinom Metastasen mittels 99mTc-PSMA
Herr Helmut Sinzinger
ISOTOPIX – Institut für Nuklearmedizin, Wien

Frau Barbara Palumbo
Medicina Nucleare, Universitá di Perugia

Herr Christian Kratzik
Dekan der Medizinischen Fakultät, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

20:20-20:35 Uhr
Sildenafil (Viagra®) / Tadalafil (Cialis®): Ist die Erstverschreibung durch einen Urologen sinnvoll? Welche Voruntersuchungen sind erforderlich? Wie bewertet der Urologe den Trend der Selbstmedikation dieser Präparate über die frei verfügbaren Internet-Apotheken?
Herr Markus Margreiter
Vorsitzender des Arbeitskreises Andrologie und sexuelle Funktionsstörungen der Österreichischen Gesellschaft für Urologie

alt

für diese Veranstaltung anmelden



Für die Veranstaltung werden 2 Fortbildungspunkte im Rahmen der Diplomfortbildung der ÖÄK anerkannt.
Hinweis: Fach-Fortbildung, die für die Berufsausübung sinnvoll ist, kann angerechnet werden, auch wenn sie aus fachfremden Themenbereichen ist.