Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Frühere Veranstaltungen, Gesellschaft der Ärzte







Hybridveranstaltung: Lust und Seuche - von Paracelsus bis Anthony Fauci

Freitag , 12.11.2021, 08:45
Fortbildungsveranstaltung


Frau Univ.-Prof. Dr. Beatrix Volc-Platzer und Herr Univ.-Prof. Dr. Georg Stary laden zum
Symposium LUST UND SEUCHE: Von Paracelsus bis Anthony Fauci
am 12. November 2021
ein.

Die Veranstaltung findet im Billrothhaus der Gesellschaft der Ärzte in Wien,
Frankgasse 8, 1090 Wien statt. Die Vorträge werden außerdem online
als Webinar livegestreamt.

Unter folgendem Link können Sie sich anmelden: registration.maw.co.at/lust21



Teilnahmegebühren





Early Bird Tickets
bis 15.10.2021




Anmeldung
nach 15.10.2021
Reguläre Teilnahme

€ 120,-

€ 160,-
Ordentliche Mitglieder der
Gesellschaft der Ärzte in Wien,
der ÖGSTD, ÖGDV, ÖGU, OEGGG
und OEGIT


€ 60,-

€ 80,-
Studierende

€ 30,-

€ 40,-






Einladung & Programm

alt



alt




Für die Fortbildung werden
9 DFP-Punkte vergeben.



ReferentInnen
(u.a.):
Herr Priv.-Doz. Dr. Maximilian Aichelburg, Herr Priv.-Doz. Dr. Andreas Bergthaler,
Frau Dr. Christiane Druml, Frau Dr. Claudia Heller-Vitouch, Herr Univ.-Prof. Dr. Reinhard Kirnbauer, Herr Priv.-Doz. Dr. Christian Posch, PhD, Herr OA Dr. Armin Rieger, Frau Priv.-Doz. Dr. Birgit Sadoghi, Herr Prof. Dr. Eli Sprecher, Frau Univ.-Prof. Dr. Angelika Stary, Herr Univ.-Prof. Dr. Georg Stary,
Herr Univ.-Prof. Dr. Georg Stingl, Herr Prim. Univ.-Prof. Dr. Franz Trautinger,
Herr Univ.-Prof. Dr. Erwin Tschachler, Frau Mag. Katrin Unterreiner

Diese werden sich mit unterschiedlichen Aspekten sexuell übertragbarer Erkrankungen, aber auch „unlustiger“ Infektionskrankheiten befassen:

Themen:
• Historisches und Topaktuelles
• Diagnostik
• Prophylaxe, Impfungen, neue und alte Medikamente
• Spezielle epidemiologische, sozialmedizinische und ethische Aspekte

Wissenschaftliche Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Georg Stary
Univ.-Prof. Dr. Georg Stingl
Univ.-Prof. Dr. Erwin Tschachler
Univ.-Prof. Dr. Beatrix Volc-Platzer

Beginnend mit Paracelsus („De morbo Gallico“) und einem kulturgeschichtlichen und medizinischen Überblick über die ulzerösen (Syphilis, Herpes simplex u.a.) und nicht-ulzerösen (Tripper, Chlamydien, Condylomata acuminata, Skabies u.a.) Lustseuchen soll der Bogen hin zu neuen Plagen (AIDS, COVID-19) gespannt werden, wobei dem andauernden Wettlauf zwischen Erreger und Wirtsorganismus aus mikrobiologischer, immunologischer und seuchenhygienischer Sicht besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden soll.

Im Namen der Veranstalter (Gesellschaft der Ärzte in Wien; Österreichische Gesellschaft für Sexually Transmitted Diseases und dermatologische Mikrobiologie) würden wir uns über Ihre Teilnahme sehr freuen.



Mit freundlicher Unterstützung von

Logo Axonlab (1) GSK Logo CMYK Logo Pilzambulatorium



Videomitschnitte

"Über die Krätze" (F. von Hebra)
Herr Franz Trautinger
Klin. Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Universitätsklinikum St. Pölten
Syphilis: ein lehrreiches Faszinosum
Herr Georg Stingl
Universitätsklinik für Dermatologie, MedUni Wien
Chlamydienimpfung -­ ein Balanceakt des Immunsystems
Herr Georg Stary
Präsident der Österreichischen Gesellschaft für STD und dermatologische Mikrobiologie (ÖGSTD)
Der "gonococcus invictus": seit 142 Jahren gefürchtet
Frau Angelika Stary
Pilzambulatorium
My COVID year and a half: between predictions and convictions
Frau Eli Sprecher
Abteilung für Dermatologie, Tel Aviv Sourasky Medical Center
COVID­19: Mit heiler Haut davon kommen
Frau Christian Posch
Abteilung Dermato-Onkologie an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein
HPV Impfung ­- eine antivirale Erfolgsgeschichte
Herr Reinhard Kirnbauer
Univ.-Klinik f. Dermatologie, Abt. f. Immundermatologie, Allergologie u. Infektiöse Hautkrankheiten, MedUni Wien, AKH
Neue Technologien bei Medikamenten und Impfungen am Beispiel der Malaria
Herr Peter Kremsner
Leiter des Instituts für Tropenmedizin, Universitätsklinikum Tübingen
Kavaliersschnupfen – was wir heute wissen
Frau Claudia Heller­-Vitouch
Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Ethische Aspekte klinischer Studien
Frau Christiane Druml
Geschäftsführerin der Ethik-Kommission der Medizinischen Universität Wien und Vorsitzende der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt
Begrüßung
Frau Beatrix Volc-Platzer
Präsidentin der Gesellschaft der Ärzte in Wien
Herr Georg Stary
Präsident der Österreichischen Gesellschaft für STD und dermatologische Mikrobiologie (ÖGSTD)
Ulcus vulvae und andere seltene ulzerierende Hautkrankheiten des Genitalbereichs
Frau Maximilian Aichelburg
Facharzt für Dermatologie und Venerologie
Antiretrovirale Therapie im Wandel der Zeit
Herr Armin Rieger
Univ.-Klinik für Dermatologie, MedUni Wien
Herpes genitalis ­- auf immer und ewig?
Frau Birgit Sadoghi
STD Ambulanz Univ. Klinik für Dermatologie und Venerologie, Medizinische Universität Graz



Für die Veranstaltung werden 9 Fortbildungspunkte aus dem Fach Haut- und Geschlechtskrankheiten im Rahmen der Diplomfortbildung der ÖÄK anerkannt.
Hinweis: Fach-Fortbildung, die für die Berufsausübung sinnvoll ist, kann angerechnet werden, auch wenn sie aus fachfremden Themenbereichen ist.