Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Editorial - Bibliothekskonzept 2013, Gesellschaft der Ärzte

Bibliothekskonzept 2013 - Editorial der Bibliothekare




Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,


Die Bibliothek der Gesellschaft der Ärzte trägt seit ihrem mehr als hundert Jahre langen Bestehen wesentlich zur Versorgung der Wiener Ärzte mit aktuellen medizinischen Informationen bei. Nach einem konsequenten Umstieg unserer Bibliothek von Printmedien auf elektronische Journale im vergangenen Jahrzehnt sind wir heute mit Veränderungen in der Benutzung der Bibliothek und daraus resultierenden neuen Anforderungen konfrontiert: medizinische Information wird vor allem von jüngeren Kollegen zunehmend auch über Datenbanken, Videos und andere Formate abgerufen.

Eine neue Situation ergab sich für unsere Bibliothek zudem auch dadurch, dass mehrere große wissenschaftliche Verlage gleichzeitig unsere laufenden Verträge gekündigt haben, die Nutzungsgebühren stark anhoben und zum Teil auch Zugang zu persönlichen Daten der Nutzer, d. h. der Ärztinnen und Ärzte, forderten.

Aus diesem Grund mussten wir mit Anfang August auch den Testzugang auf Clinical Key beenden.

Diese Umstände machten es notwendig, ein neues Bibliothekskonzept für die Mitglieder der Gesellschaft der Ärzte zu entwickeln – ohne die Mitgliedsbeiträge erhöhen zu müssen:

Konzentration der direkt online verfügbaren Zeitschriften auf ein vernünftiges Ausmaß unter Berücksichtigung der Bedürfnisse unserer Mitglieder

• Ausbau des Literaturservice für Mitglieder, d. h. Bereitstellung aller wissenschaftlichen Zeitschriftenartikel auf Anfrage innerhalb weniger Tage,

• Aufbau attraktiver optionaler Zusatzpakete, z. B. UpToDate

• Ausbau des Angebots an informativen Videopräsentationen im Rahmen von www.billrothhaus.tv . Seit vielen Jahren verfügt die Gesellschaft der Ärzte über die hierzulande größte Sammlung an medizinischen Videos, die kontinuierlich erweitert wird.


Das Wissensmanagement in der Medizin befindet sich heute in einer sehr dynamischen Phase und die Gesellschaft der Ärzte in Wien ist als Partner des EU-Projekts KHRESMOI (Knowledge Helper for Medical and Other Information Users ) in der Lage, die aktuellen Entwicklungen auf diesem Gebiet aktiv mitzugestalten.

Mit diesem neuen Bibliothekskonzept sollte es gelingen, den Mitgliedern unserer Gesellschaft weiterhin Zugang zu medizinischen Informationen zu ermöglichen. Nähere Details entnehmen Sie bitte den Angaben auf unserer Homepage www.billrothhaus.at

Die Bibliothekare:

Prim. Univ.-Doz. Dr. Harald Kritz
1. Bibliothekar

Univ.-Prof. Dr. Christian Müller
2. Bibliothekar

 

Für die Diskussion registrieren Sie sich hier bitte kostenlos oder loggen sich als Mitglied ein.

  1. Zur Registrierung