Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Aus dem Präsidium, Gesellschaft der Ärzte

Aus dem Präsidium, 15. April 2015

Am 15. April fand die erste Präsidiumssitzung/Verwaltungssenatssitzung seit der Wahl des neuen Präsidiums statt. Der neue Präsident, Herr Prof. Hruby, lud den gesamten Verwaltungssenat ins Billrothhaus ein, um wichtige Agendapunkte zu besprechen.

Anwesend waren: Prof. Delle Karth, Prof. Eder, Prof. Hruby, Prof. Kainberger, Prof. Pietschmann, Prof. Reiner, Prof. Schwarzmeier, Prof. Sinzinger, Prof. Volc-Platzer

Entschuldigt waren: Doz. Berent, Doz. Födinger, Prof. Glaser, Prof. Weber


In der Sitzung wurden folgende Themen besprochen:

1. Stellenausschreibung Verwaltungsdirektor/General Manager

Herr Mag. Gschwandtner gab Anfang April bekannt, seine Funktion als Verwaltungsdirektor/General Manager der Gesellschaft der Ärzte in Wien zu beenden. Die Stelle wird neu ausgeschrieben. Nach Ende der Ausschreibungsfrist wird es ein Hearing im Billrothhaus geben. Herr Mag. Gschwandtner hat sich bereit erklärt, dass er einen Monat physisch vor Ort sein wird, um den neuen Verwaltungsdirektor einzuschulen.

2. Kooperation mit Ärztekammer für Wien

Am 30. März gab es ein Treffen zwischen Herrn Prof. Szekeres, Herrn Prof. Kainberger und Herrn Prof. Hruby. Es wurde die Veranstaltung „Collegium Publicum“ besprochen. Gemeinsam wird versucht, dass Collegium Publicum wieder eine Kooperationsveranstaltung und aufgezeichnet wird. Prof. Szekeres wird sich dafür einsetzen. Herr Prof. Szekeres und Herr Prof. Hruby einigten sich darauf, alle drei Monate im Billrothhaus einen Dialog zu führen, um etwaige Kooperationen und Aufgaben zu besprechen. Außerdem soll die Ärztekammer für Wien in Zukunft mehr Veranstaltungen im Billrothhaus abhalten. Prof. Szekeres möchte, dass das Literaturservice von Mitgliedern der Ärztekammer für Wien und niedergelassenen Ärzte (ähnlich wie für KAV-Ärzte) genutzt werden kann. Es soll darüber hinaus auch möglich sein, eine volle Mitgliedschaft zu beantragen.

3. KPJ

Studierenden im KPJ (klinisch praktischen Jahr) und PHD wird eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft gewährt (ohne Stimmrecht). Nach einem Jahr kann eine ordentliche Mitgliedschaft beantragt werden.

4. Toilettensanierung/barrierefreier Zugang

Es wurde beschlossen, dass bis Ende April ein weiterer Kostenvoranschlag für die Sanierung beider Herrentoiletten - mehrere Varianten - vorgelegt wird. Während der Präsidiumssitzung wurden viele Mängel am Gebäude festgestellt. Daraufhin wurde beschlossen, dass ein Experte das Haus auf Mängel prüfen und einen Renovierungsplan erstellen soll.

5. Teacher/Scientist of the Year

Im Billrothhaus soll es zukünftig in Zusammenarbeit mit allen wichtigen Universitäten in ganz Österreich regelmäßige Abendveranstaltungen geben, die dazu dienen, Teacher/Scientist of the Year auszuzeichnen. Ebenso sollen Mäzene, die sich für medizinische Forschung engagieren, eingeladen werden, um im Billrothhaus Benefizveranstaltungen abzuhalten.

6. Implementierung eines Vereines der Medizinjournalisten im Billrothhaus

Es soll ein kleiner Verein im Billrothhaus gegründet werden, der dazu dient, Medizinjournalisten im Billrothhaus zu verankern und mit den Ärzten zu vernetzen, damit die Gesellschaft medial besser präsentiert wird.

7. Redaktionskomitee

Herr Prof. Sinzinger bildet ein Redaktionskomitee. Dieses beratende Gremium umfasst drei Personen (u.a. Herr Prof. Auer aus Graz), die zukünftige Themen und Veranstaltungen vorgeben. Prof. Sinzinger äußert den Wunsch, dass jedes Mitglied im Verwaltungssenat zumindest eine Veranstaltung innerhalb der Funktionsperdiode organisiert/moderiert.

8. Nachfolge des Bibliothekars, Herrn Univ.-Doz. Dr. Harald Kritz

Frau Prof. Volc-Platzer und Herr Prof. Hruby empfehlen Herrn Prof. Binder für die Nachfolge als Bibliothekar vor. Er kennt sich ausgezeichnet mit Medizininformatik aus und könnte der Gesellschaft neue Impulse in Sachen „BillrothhausTV“ geben. Herr Doz. Kritz wird als Bibliothekar aus dem Präsidium ausscheiden, aber dem Verwaltungssenat erhalten bleiben und angehören. Herr Prof. Hruby dankt Herrn Doz. Kritz für sein Engagement und seine enorm wichtigen Leistungen für die Gesellschaft. Es wird beschlossen, Herrn Prof. Binder zu kooptieren und in einer außerordentlichen administrativen Sitzung zum Bibliothekar zu wählen.

9. Allfälliges

Herr Prof. Kainberger berichtet über einen Arbeitskreis, der sich um Medizingeschichte kümmern soll, gegründet wurde. Prof. Kainberger ist stellvertretend für das Billrothhaus Mitglied dieses Arbeitskreises. Es wird ein Projektbündelplan erstellt und eine Publikation ist in Arbeit. Eine darauf bezogene Veranstaltung ist in Planung und das Billrothhaus wäre dafür ein attraktiver Veranstaltungsort.

Für die Diskussion registrieren Sie sich hier bitte kostenlos oder loggen sich als Mitglied ein.

  1. Zur Registrierung