Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Nachbericht: Rudolf-Höfer-Preis 2015, Gesellschaft der Ärzte

Die Gesellschaft der Ärzte in Wien verlieh
Rudolf-Höfer-Preis 2015 für die beste nuklearmedizinische Publikation

Herr Dr. Andreas Hahn von der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Medizinischen Universität Wien wurde im Billrothhaus für seine Publikation „Attenuated serotonin transporter association between dorsal raphe and ventral striatum in major depression“ mit dem Rudolf-Höfer-Preis 2015 ausgezeichnet.

Wien - Am 29. April 2015 wurde in der Gesellschaft der Ärzte in Wien in Anwesenheit von Univ-Prof. Dr. Rudolf Höfer, dem Begründer und Pionier der Nuklearmedizin in Österreich, zum ersten Mal der Rudolf-Höfer-Preis für die beste Publikation im Zusammenhang mit der „Anwendung radioaktiver Isotope in Klinik und Forschung“ in Österreich vergeben. Durch den Abend führten der Initiator und Vorsitzende der Jury Herr Univ.-Prof. Dr. Helmut Sinzinger (Insitut ATHOS, Wien) und Herr Univ.-Prof. Dr. Michael Krainer (Univ.-Klinik für Innere Medizin I, MedUni Wien, AKH).

Nach kurzen einleitenden Worten der Moderatoren des Abends wurde der lange Lebensweg von Prof. Dr. Rudolf Höfer vorgetragen. Anschließend präsentierten die drei im Vorfeld ausgewählten Bewerber, Herr Dr. Andreas Hahn (Univ.-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Med Uni Wien, AKH), Herr Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Martin Bauer (Univ.-Klinik für Klinische Pharmakologie, Med Uni Wien, AKH) und Herr Mag. Dr. Georg S. Kranz (Univ.-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Med Uni Wien, AKH) ihre eingereichten Publikationen.

Nach einer kurzen beeindruckenden Rede des Doyens der Nuklearmedizin in Österreich, Herrn Prof. Dr. Rudolf Höfer, verkündete die Jury ihre Entscheidung. Die Arbeit mit dem Titel „Attenuated serotonin transporter association between dorsal raphe and ventral striatum in major depression“ von Herrn Dr. Andreas Hahn (Univ.-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, MedUni Wien, AKH) wurde als beste Publikation ausgezeichnet. Den von der DSD Pharma GesmbH zur Verfügung gestellten Rudolf-Höfer-Preis überreichte die Geschäftsführerin Frau Dr. Susanne Dorudi.

Die Gesellschaft der Ärzte in Wien gratuliert allen Preisträgern und bedankt sich beim Sponsor, der Firma DSD Pharma GesmbH sowie Herrn Univ.-Prof. Dr. Rudolf Höfer, dem der Preis gewidmet ist und bei allen, die ihre Publikation eingereicht haben.


Die Preisträger im Überblick:

1. Preis:
Herr Dr. Andreas Hahn
(Univ.-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Med Uni Wien, AKH)
Attenuated serotonin transporter association between dorsal raphe and ventral striatum in major depression, in Human Brain Mapping

2. Preis:

Herr Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Martin Bauer (Univ.-Klinik für Klinische Pharmakologie, Med Uni Wien, AKH)
In vivo P-glycoprotein function before and after epilepsy surger, in Neurology

3. Preis:
Herr Mag. Dr. Georg S. Kranz (Univ.-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Med Uni Wien, AKH)
High-dose testosterone treatment increases serotonin transporter binding in transgender people, in Biological Psychiatry

Presseaussendung (PDF) >>

Für die Diskussion registrieren Sie sich hier bitte kostenlos oder loggen sich als Mitglied ein.

  1. Zur Registrierung
Billrothhaus

Veranstaltung vom 29.04.15 im Billrothhaus