Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Rudolf-Höfer-Preis 2016, Gesellschaft der Ärzte

Rudolf-Höfer-Preis 2016 im Billrothhaus verliehen

Am 26. April wurde der Rudolf-Höfer-Preis zu Ehren von Univ.-Prof. Dr. Rudolf Höfer im Billrothhaus verliehen.
Der erste Platz ging dieses Jahr an Frau Pia Baldinger-Melich für ihre Publikation „Interaction between 5- HTTLPR and 5-HT1B genotype status enhances cerebral 5-HT1A“.

Wien - Am 26. April 2016 wurde zum zweiten Mal der „Rudolf-Höfer-Preis“ für die beste Publikation im Zusammenhang mit der Anwendung radioaktiver Isotope in Klinik und Forschung in Österreich vergeben. Unter Anwesenheit von Univ.-Prof. Dr. Rudolf Höfer, dem Begründer und Pionier der Nuklearmedizin in Österreich, wurden die besten drei eingereichten Publikationen vorgestellt. Herr Univ.-Prof. Dr. Michael Krainer (Univ.-Klinik für Innere Medizin I, MedUni Wien, AKH) führte gemeinsam mit Herrn Univ.-Prof. Dr. Helmut Sinzinger (Institut Isotopix, Wien) durch den Abend. Der Preis wurde zur Verfügung gestellt von DSD Pharma GesmbH.
Nach einleitenden Worten der Moderatoren zum Lebensweg von Prof. Dr. Rudolf Höfer präsentierten die ausgewählten Kandidaten Ihre eingereichten Publikationen. Den Anfang machte hierbei Frau Pia Baldinger-Melich mit ihrer Publikation zum Thema „Interaction between 5- HTTLPR and 5-HT1B genotype status enhances cerebral 5-HT1A receptor binding“. Im Anschluss stellte Herr Francesco Ceci seine Arbeit mit dem Titel „68Ga-PSMA/CT for restaging recurrent prostate cancer: which factors are associated with PET/CT detection rate?” vor. Die von Herrn Alexander Kroiss vorgelegte Publikation "68Ga-DOTA-TOC PET/CT provides accurate tumour extent in patients with extra-adrenal paraganglioma compared to 123I-MIBG SPECT/CT" befasste sich mit dem Vergleich der beiden nuklearmedizinischen Bildgebungen hinsichtlich der Detektionsrate dieser seltenen Tumore.
Frau Pia Baldinger-Melich wurde mit dem ersten Platz des Rudolf-Höfer-Preises 2016 für Ihre Publikation ausgezeichnet. Den von DSD Pharma GesmbH zur Verfügung gestellten Rudolf-Höfer-Preis überreichte die Geschäftsführerin Frau Dr. Susanne Dorudi.
Die Gesellschaft der Ärzte in Wien gratuliert allen Preisträgern zu Ihren herausragenden Leistungen und bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihre zahlreichen Einreichungen. Ein besonderer Dank geht an den Sponsor DSD Pharma GesmbH.

Die Preisträger im Überblick:
1. Preis: Frau Pia Baldinger-Melich (Univ.-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Medizinische Universität Wien, AKH)

„Interaction between 5- HTTLPR and 5-HT1B genotype status enhances cerebral 5-HT1A receptor binding“

2. Preis: Herr Francesco Ceci (University of Bologna)

“68Ga-PSMA/CT for restaging recurrent prostate cancer: which factors are associated with PET/CT detection rate?”

3. Preis: Herr Alexander Stephan Kroiss (Univ.-Klinik für Nuklearmedizin, Medizinische Universität Innsbruck)

68Ga-DOTATOC PET/CT provides accurate tumour extent in patients with extraadrenal paraganglioma compared to 123I-MIBG SPECT/CT”

Sehen Sie hier Bilder des Rudolf-Höfer-Preises 2016:

RHP16 03   RHP16 08   RHP16 18
         
RHP16 20   RHP16 24   RHP16 28
         
RHP16 30   RHP16 48   RHP16 51
         
RHP16 54   RHP16 56   RHP16 62
         
RHP16 04  RHP16 17  RHP16 32  RHP16 60

Für die Diskussion registrieren Sie sich hier bitte kostenlos oder loggen sich als Mitglied ein.

  1. Zur Registrierung