Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Wilhelm-Auerswald-Preis 2016, Gesellschaft der Ärzte

Die Gesellschaft der Ärzte in Wien verlieh zum 25. Mal den „Wilhelm-Auerswald-Preis 2016“

Am 18. Mai wurde Frau Dr. Christine Wasinger mit dem „Wilhelm-Auerswald-Preis 2016“ für die beste Doktorarbeit an einer Österreichischen Medizinischen Universität ausgezeichnet.

Wien – Der von Bayer Austria GmbH zur Verfügung gestellte „Wilhelm-Auerswald-Preis“ feierte am 18. Mai 2016 sein 25-jähriges Jubiläum. Frau Dr. Christine Wasinger wurde für ihre Dissertation “The autocrine signalling of human melanoma cells, a target for HMG-CoA reductase inhibitors?” mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Nach einleitenden Worten von Herrn Univ.-Prof. Dr. Walter Hruby (Präsident der Gesellschaft der Ärzte in Wien) und dem Juryvorsitzenden Herrn Univ.-Prof. Dr. Helmut Sinzinger (Institut Athos, Wien) führte Herr Univ.-Prof. Dr. Reinhard Windhager (Universitätsklinik für Orthopädie, Medizinische Universität Wien) durch den Abend. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die bereits im Vorhinein ausgewählten sechs besten Dissertationen präsentiert.

Frau Dr. Christine Wasinger (Medizinische Universität Wien) konnte die Jury sowohl mit ihrer schriftlichen Arbeit “The autocrine signalling of human melanoma cells, a target for HMG-CoA reductase inhibitors?” als auch ihrer Präsentation überzeugen. Der von Bayer Austria GmbH zur Verfügung gestellte „Wilhelm-Auerswald-Preis“ wurde von Frau Dr. Katharina Rauchensteiner-Stehlik (Leiterin der Business Unit Specialty Medicine) überreicht.

Die Gesellschaft der Ärzte in Wien gratuliert allen Teilnehmern herzlich zu ihren hervorragenden Leistungen und dankt dem Sponsor Bayer Austria GmbH für seine Unterstützung.

Die PreisträgerInnen im Überblick:
1. Preis:
Christine Wasinger
(Medizinische Universität Wien)
The autocrine signalling of human melanoma cells, a target for HMG-CoA reductase inhibitors?

2. Preis:
Marie-Charlotte Brüggen
(Medizinische Universität Wien)
Cellular and molecular signatures of cutaneous graft-versus-host disease

3. Preis:
Stefan Franz Fischerauer
(Medizinische Universität Graz)
Preclinical characterization of bioresorbable magnesium implants for osteosynthesis

4. Preis:
Stefanie Schlager
(Medizinische Universität Graz)
The role of intracellular neutral lipid hydrolases in immune cell function

5. Preis:
Patricia Linortner
(Medizinische Universität Graz)
Changes of brain structure associated with age-related white matter hyperintensities and their relationship to gait disturbances

6. Preis:
Sandra Haider
(Medizinische Universität Wien)
The role of Notch receptor 1 during human early placental development

Für die Diskussion registrieren Sie sich hier bitte kostenlos oder loggen sich als Mitglied ein.

  1. Zur Registrierung