Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Nachbericht: Feierliche Wiedereröffnung am 19. Oktober 2016, Gesellschaft der Ärzte

Am 19. Oktober 2016 öffnete das Billrothhaus im Zuge einer Festveranstaltung für Besucherinnen und Besucher sowie Interessierte seine Pforten

Das Billrothhaus in der Frankgasse 8 im 9. Wiener Gemeindebezirk ist ein denkmalgeschütztes Baujuwel und wurde am 27. Oktober 1893 feierlich eröffnet. 123 Jahr später, fast auf den Tag genau, wurde das Billrothhaus nach monatelangen Sanierungsarbeiten wiedereröffnet.

Das Billrothhaus ist der Vereinssitz der Gesellschaft der Ärzte in Wien und zählt zu den wichtigsten Veranstaltungsstätten für medizinische Themen. Der derzeit amtierende Präsident der Gesellschaft, Univ.-Prof. Dr. Hruby, kündigte bereits im Vorjahr an, das Billrothhaus sanieren und fit für die Zukunft gestalten zu wollen. Nachdem das Präsidium und der Verwaltungssenat dem Sanierungskonzept zustimmten, wurden die Sommermonate dafür genutzt, das Billrothhaus durch das Installieren eines Aufzuges und eines Treppenlifts und der Neugestaltung der Sanitäranlagen attraktiver und vor allem barrierefrei zu gestalten.

Am 19. Oktober 2016 öffnete das Billrothhaus im Zuge einer Festveranstaltung für Besucherinnen und Besucher sowie Interessierte seine Pforten, um das Sanierungsergebnis zu präsentieren. Der Abend wurde vom Präsidenten und von der Vizepräsidentin, Univ.-Prof.in Dr.in Beatrix Volc-Platzer, moderiert. 150 Gäste folgten der Einladung für die Festveranstaltung. Zu den Ehrengästen zählten die ehemaligen Präsidenten der Gesellschaft, Univ.-Prof. Dr. Sepp Leodolter, Univ.-Prof. Dr. Karl-Heinz Tragl, Univ.-Prof. Dr. Franz Kainberger, Rudolf Hundstorfer (ehem. Sozialminister) und Univ.-Prof. Dr. Markus Müller (Rektor MedUni Wien).

Prof. Hruby eröffnete den Abend und dankte den involvierten Firmen, dem Personal vor Ort, den Mitgliedern, dem Präsidium und allen Spendern und Sponsoren. Er wies in seiner Rede auch darauf hin, dass es bereits weitere Investitionspläne gäbe, um das Billrothhaus Schritt für Schritt zu modernisieren. Im Anschluss an Prof. Hrubys‘ Rede folgte ein heiterer Vortrag über das Verhältnis zwischen Theodor Billroth und Johannes Brahms von Prof. Bachleitner-Hofmann. Er zitierte dabei aus einem Briefwechsel. Danach spielte Prof. Bachleitner-Hofmann ein Musikstück von Brahms.

Der Rektor der Medizinischen Universität Wien, Univ.-Prof. Dr. Markus Müller, ging auf die lange Geschichte und enge Verbundenheit zwischen der MedUni Wien und der Gesellschaft der Ärzte in Wien respektive dem Billrothhaus ein und wünscht sich eine Intensivierung dieser Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgte ein Vortrag der Verwaltungsdirektion des Billrothhauses. DI Dr. Felix Wahlmüller und Mag. Gerald Thalhammer informierten die Besucherinnen und Besucher über den Ablauf der Bauarbeiten und skizzierten die chronologischen Meilensteine. Der Vermögensverwalter, Prof. DDr. Andreas Eder, beleuchtete danach den Bau aus finanzieller Sicht.

Mag.a Angelina Beyer vom Institut für Kunstgeschichte befasste sich im Zuge Ihrer Diplomarbeit intensiv mit der Baugeschichte des Billrothhauses und konnte daher mit teilweise noch unbekannten Informationen aufwarten.

Prof. Bachleitner-Hofmann ließ mit einem weiteren Stück von Brahms den formalen Teil der Veranstaltung ausklingen. Im Anschluss konnten sich die Gäste selbst ein Bild vom Umbau machen. Im Seminarraum gab es eine Mini-Ausstellung zur Baugeschichte und in der großen Bibliothek wurde ein Buffet bereitgestellt.

Die Gesellschaft der Ärzte in Wien bedankt sich bei der Baufirma Kassner und allen Subunternehmen, der Erste Bank und Raiffeisen Bank, allen Sponsorinnen und Sponsoren, Spenderinnen und Spendern, Mitgliedern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Videos der Vorträge von Prof. Hruby, Mag. Beyer und Prof. Bachleitner-Hofmann sowie eine Aufzeichnung des musikalischen Rahmenprogramms finden Sie hier.

 

Impressionen der Festveranstaltung:

 foto  foto  foto
 foto  foto  foto
 foto  foto  foto
 foto  foto

 foto

foto foto

foto

foto foto

foto

foto  

foto

foto foto foto

© Stefan Burghart Fotografie

Für die Diskussion registrieren Sie sich hier bitte kostenlos oder loggen sich als Mitglied ein.

  1. Zur Registrierung